Studierende

DSCF3602Einige Absolventinnen 2014 – die Masterurkunde DaF …

Eine Antwort zu Studierende

  1. Eva Farbowski schreibt:

    Sehr geehrte Frau Grein,
    Ihr Vortrag in Linz letzten Freitag war sehr inspirierend. Vielen Dank für die lebendige und anschauliche Vermittlung.
    Irgendwann fiel von Ihrer Seite das Stichwort „Restbewegung“. Als Legasthenietrainer kam mir sofort ein Kind in Erinnerung das manchmal zu Schreibbeginn mit dem Kopf so eine Art Zuckbewegung durchführt, als wäre es sehr verkrampft. Worauf ist das zurückzuführen, sollte man das bewusst kontrollieren lernen, wie kann ich das angehen?
    Bzw bei manchen Kindern mit einer genetisch bedingten Legasthenie stellt sich gleich bei der Austestung heraus, dass der Akustik Bereich nicht funktioniert wie bei durchschnittlichen Kindern. Ich trainiere mit ihnen dann verstärkt die akustische Differenzierung, das akustische Gedächtnis und die akustische Serialität um die Bildung der Neurotransmitter bzw die Neuropopulation anzuregen. Ist es Ihrer Meinung nach egal ob man dazu bekannte Wörter oder zB Sinnlossilben verwenden soll?
    Ich bin so gespannt auf Ihre Fachmeinung und Ihre Erklärung,
    in freudiger Erwartung,
    Eva Farbowski

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s