Über mich

geboren 1966, viel in der Welt herumgereist und als Linguistin glücklich im Bereich Deutsch als Fremdsprache, wobei mein Herz auch immer für Japan schlagen wird.

Meine offizielle Homepage:

http://www.mariongrein.com

Empfehlung für Sprachkurse und Interkulturelles Training Languagekult Mainz

 

34 Antworten zu Über mich

  1. Roland schreibt:

    Wünsche Dir viel Spaß mit deinem neuen Blog und ganz viel Resonanz.

  2. viola schreibt:

    … auch aus münster glückwunsch zum und viel spaß mit dem blog!🙂

  3. doro schreibt:

    Toll, dieser Blog. Viel Erfolg damit !

  4. Claudia schreibt:

    Hallo🙂

    ich wünsche auch viel Spaß, viel Erfolg, viele Leser und ich schau dann mal regelmäßig rein .)

  5. Stephan Neck schreibt:

    .. und einen Gruss aus der Schweiz … der Besuch damals an der Uni Mainz war beeindruckend.

  6. Murodilla schreibt:

    Viele Gruesse aus Usbekistan. Koennen Sie meine Betreuerin werden?

  7. Katalin Kis-Rabota schreibt:

    Liebe Frau Dr. Grein,

    ich weiß nicht, ob Sie meine Mail bezüglich Promotionsbetreuung erhielten. Fall Sie keine Zeit/Möglichkeit hätten, würde ich Sie gern fragen, ob Sie mir jemanden empfehlen könnten.
    Außerdem möchte ich noch erfahren, wo ich mich für Ihre Veranstaltung am 7.Februar in Frankfurt/Main anmelden kann.

    Mit freundlichen Grüßen aus Köln

    Katalin Kis-Rabota

  8. Liebe Frau Kis-Rabota,
    ich werde per Mail antworten🙂 Die Veranstaltung in Frankfurt ist nur für HPMs der VHSen und leider schon ausgebucht😦 Die nächste Veranstaltung wäre beim Kontaktstudium Sprachandragogik an der Uni Mainz. Ich werde bei den Terminen den Link einfügen.
    Lieben Gruß nach Köln,
    Marion Grein

  9. toniapolis schreibt:

    Hallo! Ich stöbere hier auch mal herum, sehr interessanter Blog. Und noch einmal ein dickes DANKE für das tolle Gutachten!
    LG
    Antonia M.

  10. Gerne🙂 Ich habe es soeben hoch geladen und als pdf geschickt. Vielleicht kann man dann ja „creative neurodidactics“ anbieten, lach! LG Marion G.

  11. Erika Nomicos schreibt:

    Liebe Frau Grein,
    DANKE für das tolle Seminar am GI Athen! Wir haben uns herrlich amüsiert über die Japan-Tales und so manches über Neurobiologie dazugelernt, es war prima!
    Lieben Gruß
    von Erika Nomicos

    • Liebe Frau Nomicos,
      gerne🙂 Es hat viel Spaß gemacht und ich würde mich freuen, wenn ich wieder nach Athen kommen könnte! Im Downloadbereich finden Sie nun auch das Handout. Das Passwort wird über das Goethe-Institut verschickt!
      Herzlichst,
      Marion Grein

  12. Maria Böhm schreibt:

    Dear Mrs Grein,
    Thank you very much for coming to Salzburg and for delivering such an interesting and informative talk. Your book „Neurodidaktik-Grundlagen für Sprachlehrende“ will help me to teach adults aged 50+ more efficiently. I enjoyed being back at the places of my youth although that building was not existent back then in the seventies.
    Best wishes
    Maria Böhm

  13. Antje Lippmann schreibt:

    Sehr geehrte Frau Grein,
    da Ihr Workshop zu Neurodidaktik und Sprachenlernen am kommenden Sonntag in Leinfelden-Echterdingen leider ausgebucht ist, wollte ich fragen, ob Sie einen vergleichbaren Workshop in Stuttgart und Umgebung in diesem Jahr noch einmal anbieten.
    Vielen Dank um Voraus und herzliche Grüße

    Antje Lippmann

  14. Liebe Frau Lippmann, oben finden Sie auch die Termine für 2015
    https://marionneurodidaktik.wordpress.com/attend-event/termine-2015/
    Am ausführlichsten ist sicherlich das BrainTrain in Mainz
    Mit besten Grüßen,
    Marion Grein

  15. Marie Štorchová schreibt:

    Sehr geehrte Frau Grein,
    großen Dank für sehr interessanten Vortrag in Prag gestern ! Ich unterrichte Deutsch und English Kinder seit zweite Klasse Grundschule bis Leute an der Universität des Dritten Jahres Deutsch- Anfänger und Fortgeschtrittene. Also kann ich Ihre Ansätze für fast alle Generationen benutzen-:)
    Wenn sie einen Workschop in Prag oder in Dresden planen werden, finde ich ihren Termin in ihrem Kalender?
    Liebe Grüsse Marie Štorchová

  16. Ivanova, Radka schreibt:

    Liebe Frau Grein,

    vielen herzlichen Dank Ihnen für Ihre interessanten Beiträge (Plenarvortrag und Workshop) auf der BDV-Tagung in Razlog/BG sowie für die Materialien! Es hat mich sehr gefreut, Sie kennengelernt, Ihre anregenden Ansätze gehört und mit Ihnen zusammen angenehme Stunden verbracht zu haben!
    Ihnen viele erfolgreiche und schöne Tage und hoffentlich bis bald!

    Ganz liebe Grüße aus Sofia,
    Radka Ivanova

  17. juttariemen schreibt:

    Guten Tag, liebe Frau Grein,
    ich hatte im Sommer 2014 am Frankfurter IDO Seminar teilgenommen und Sie dort kennen gelernt. In diesen Sommerferien ist es mir endlich gelungen, Ihr interessantes Buch über die Neurodidaktik zu lesen. Ich bin immer wieder und immer noch fasziniert. Wie geht es Ihnen und Ihrer Arbeit?
    Herzliche Grüsse aus Beirut, Libanon, wo ich immer noch am Französischen Gymnasium unterrichte, von
    Jutta Chalfoun

  18. Valeria May schreibt:

    Das war ein super Vortrag heute beim Hueber-Event in Frankfurt, Danke!!

  19. Petra Wilhelm schreibt:

    Der Vortrag am 11.06.2016 in Mannheim war super! Es gibt nicht viele Menschen, die begeistern können. Sie können das!!!

  20. Sabine Harmuth schreibt:

    Vielen, vielen Dank noch einmal für Ihren Vortrag in Berlin am 23.Juli. Wunderbares Synapsenfeuer. Wäre Mainz nicht so weit weg, wäre ich gern einmal Gasthörer!
    Ab wann ist der „Download Berlin“ der Präsentation verfügbar?
    Ach, und noch eine Frage, nein zwei:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, bleiben die 100 Mrd. Neuronen ein Leben lang erhalten. Was geschieht bei Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum, Schlafentzug? Zerstört es grundsätzlich die gebildete Verbindungen?
    2.Frage: Fühlt man bei Zweisprachigkeit eine Sprache „mehr“ als Muttersprache, d.h. wird eine der beiden Sprachen ggf. emotionaler bewertet (Mutter-Vater-Bezug) ?
    Vielen Dank!

    • Dankeeee 😀
      Wir sind seit heute wieder in Mainz. Ich werde morgen einen Berlin Downloadordner anlegen; einigen habe ich bereits per Mail Dateien geschickt. Würden Sie mir auch eine kurze Mail schreiben – wegen eines Passworts. Dann lade ich mehr Dokumente hoch.

      Tja, Alkohol und Drogen im Überfluss töten Neuronen …
      Zu den Muttersprachen: oftmals ist eine Sprache die dominante (in der man zählt). Die Dominanz kann sich aber auch verändern. Spannend ist, dass sich auch persönliche Einstellungen ändern, je nachdem welche Sprache man verwendet (also z.B. die Einstellung zu Pünktlichkeit oder das Distanzverhalten).

      Ahhh Mailanschrift: grein@uni-mainz.de

  21. Isabel schreibt:

    Liebe Frau Dr.Grein,

    obwohl ich Ihr Buch „Neurodidaktik – Grundlagen für Sprachlehrende“ bereits gelesen habe und Ihren Vortrag beim Mailänder Studientag mit Spannung erwarte, würde ich gerne an Ihrem Webinar am 17.November teilnehmen. Leider findet es während meiner Unterrichtszeit statt. Deshalb wüsste ich gerne, ob man im Anschluss eine Aufnahme davon sehen kann.

    Herzliche Grüße
    Isabel Gutiérrez Mühl

  22. Das kann ich Ihnen leider noch nicht beantworten, da noch geklärt wird, ob es längerfristig zur Verfügung stehen soll🙂
    Lieben Gruß, Marion Grein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s